Wahlrecht des Notars  
Grundsätzlich gilt: "Wer zahlt, darf sich auch aussuchen, wen er bezahlt."

Da idR der Käufer zahlt, kann er sich mithin den Notar aussuchen.

Da Käufer, wenn sie z.B. von einem Notar des Bauträgers einen Vertragsentwurf erhalten, sich oftmals durch einen Fachanwalt für Baurecht anwaltlich beraten lassen, weil sie befürchten, dass der Notar doch nicht unparteilich ist, können sie, wenn sie als Käufer von vorneherein den Notar, dem sie vertrauen, selbst aussuchen, diese Anwaltskosten sparen.