Der Notar und sein Team  
Mit der Beurkundung allein ist es nicht getan. Schließlich will eine Urkunde erst mal vorbereitet sein. Und nach der Beurkundung abgewickelt. Dazu gehört zum Beispiel, dass ein Kaufvertrag ins Grundbuch eingetragen wird. Hierzu müssen nicht nur die richtigen Anträge gestellt werden, sondern auch Genehmigungen eingeholt und Behörden informiert werden. Aber auch in den Registern des Notars muss der Vorgang vermerkt werden.

Da braucht der Notar jede Menge Unterstützung. Von qualifizierten Mitarbeitern, die Spaß am Umgang mit Menschen haben. Und gerne im Büro arbeiten. Das reicht vom Empfang und Sekretariat über Vorbesprechungen mit Mandanten, dem Vorbereiten von Urkunden und Führen von Akten und Registern bis zur Kasse und Buchhaltung. In unserem Notarbüro sind derzeit fünf Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte tätig, die größtenteils zuvor in unserem Büro ausgebildet wurden.

Für alle Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen gilt -wie für uns als Notare- das Gebot der Verschwiegenheit.

Als Notare sind wir für Sie nicht nur bei Beurkundung oder Beglaubigung persönlich da. Auch im Vorfeld und bei der Abwicklung sind wir bei Bedarf Ihr Ansprechpartner.